"Über mich" - Daniel Roga

Daniel im Mai 2009

 

Ursprünglich aus einer harten Kampfkunst kommend (Chan Shaolin Si / Shaolin Kempo), begann ich ca. 1996 mit Taijiquan. Die langsamen, harmonisch fließenden Bewegungen übten eine große Faszination auf mich aus. Schnell wurde mir im Unterricht jedoch klar: es steckt mehr hinter diesen entspannten Bewegungsabläufen. Taijiquan macht nicht nur locker, sondern auch stark und stabil. Mehr und mehr habe ich Taijiquan nicht nur als Gesundheits- und Meditationsübung sondern auch als eine handfeste Kampfkunst kennengelernt.

Mittlerweile bin ich hauptberuflicher Lehrer für Taijiquan, Qigong und Yiquan und fühle mich verpflichtet, alles Gelernte genauso "gehaltvoll" weiterzugeben, wie ich es selbst gelernt habe und auch noch lerne.

Aktuell:

    • Nach mittlerweile fast 18 Jahren Yang-Stil Taijiquan in der Linie von Yeung Sau-Chung (Yang Shou-Chung), dem ältesten Sohn von Yang Cheng-Fu, habe ich im März 2013 begonnen, den "Stil" von Yeung Ma-Lee, der mittleren Tochter von Yeung Sau-Chung zu lernen. Mein Lehrer ist Michael Wille, Hannover, seit 2012 Schüler von James ("Jim") Uglow, UK. Jim Uglow ist Gründungsmitglied der "Yeung Ma-Lee Student Association" und lernt seit 1997 bei Yeung Ma-Lee. Die beiden anderen Gründungsmitglieder der Association und engeren Schüler von Yeung Ma-Lee sind John Conroy, USA, und Joseph ("Joe") Balthazar, USA. Zusammen werden die drei auch kurz die "drei J's oder JJJ" genannt - Jim, John, Joe.
      Aufgrund meiner Taijiquan-Vorerfahrungen und meinen damit einhergehenden "Prägungen" und "Überzeugungen" hatte ich zunächst eine große Skepsis - bzw. jetzt im Nachhinein betrachtet: "Vorurteile" - , was die Lehren von Yeung Ma-Lee angeht. Aber als ich bei Michael Wille dann die ersten Prinzipien und Übungen kennengelernt habe, war ich sehr schnell überzeugt. Michael hat aus meiner Sicht sehr viele Infos über den Yang-/Yeung-Stil von Yeung Ma-Lee und gibt diese in seinem Unterricht auch weiter, wodurch ich einen Eindruck von der Tiefe und Systematik des gelehrten Systems bekommen konnte.
    • Seit März 2011 bin ich Teilnehmer der dreijährigen Yiquan-Ausbildung von Meister Jumin Chen (findet statt in München-Puchheim) - insgesamt 18 Wochenendseminare über drei Jahre, d.h. alle zwei Monate Besuch des nächsten Seminars
    • Bereits im Januar 2009 habe ich das Yiquan-Training unter Meister Jumin Chen wieder aufgenommen. Schon im Oktober 2004 habe ich ein erstes Yiquan-Seminar bei Jumin mitgemacht, nachdem ich ca. 10 Jahre zuvor schon in meinem ersten Qigong-Buch von Lam Kam Chuen von "Da Cheng Chuan"/Yiquan, dem Zhan Zhuang Qigong und dem Yiquan-Begründer Wang Xiang Zhai gelesen hatte.
    • Im

Februar 2008

      habe ich die

Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall B. Rosenberg

    kennengelernt und war von Anfang an total begeistert über die Einfachheit und gleichzeitig Tiefe dieses Ansatzes - nachdem ich bereits kleinere Seminare in der GFK besucht habe (u.a. bei Christoph Stettner und Heribert Schönig), plane ich in Zukunft, an einer größeren Ausbildung in GFK teilzunehmen um sie anschließend selbst weiterzugeben


Entwicklung:

 

Chan Shaolin Si (Jens Fricke) / Shaolin Kempo... Shaolin Karate-Do (Willy Horstmann)...

  • 1992 habe ich mit dem sogenannten "Chan Shaolin Si" angefangen, was ich bis ca. 2003/04 trainiert habe - ab 2000 dann bei Willy Horstmann
  • zum Chan Shaolin Si gehörte damals ein bisschen Tai Chi Chuan, was mein damaliger Lehrer allerdings nicht unterrichtet hat - so kam es, dass ich mir damals, ca. 1996, Tai Chi Chuan von extern dazunehmen wollte, um das Chan Shaolin Si "abzurunden" - dass ich letztlich irgendwann das Chan Shaolin Si komplett aufgeben und "nur noch" beim Taijiquan, Qigong und später auch beim Yiquan landen würde, hätte ich damals natürlich nicht vermutet

 

Erste Schritte im Taijiquan (Tai Chi Chuan) und Qigong... Peking-Form, ITCCA (Chu King-Hung), Joseph Smith...

  • Erste Schritte im Tai Chi und Qigong etwa 1996, zuerst mit der Peking-Form aus einem Buch und Video, später die lange Yang-Form für 3 Jahre bei der ITCCA (Organisation von Meister Chu King-Hung) bis ich im Jahr 2000 Joseph Smith, damals Lehrer des Tai Chi Forum Deutschland, kennengelernt habe. Bei Joseph habe ich nach vier bis fünf Jahren Tai Chi wieder bei Null angefangen und Woche für Woche im regulären Kurs den ersten Formteil wiederholt und vertieft und hin und wieder Privatstunden genommen. Vielen Dank an Joseph Smith, der mir entscheidende Impulse und Denkanstöße gegeben hat.

 

Volker Jung (Tai Chi Forum Deutschland)... Tai Chi-Ausbildung und Reinschnuppern ins Xingyiquan, Baguazhang, Liuhebafa, Tongbeiquan...

  • Danach kam eine sehr intensive neue Lernzeit. Ich habe wiederum an der Basis angefangen und eine Tai Chi-Grundausbildung sowie viele Vertiefungsstufen und Privatstunden bei Volker Jung vom Tai Chi Forum Deutschland durchgeführt. Von Oktober 2002 bis Februar 2005 war ich dem Tai Chi Forum angeschlossen und habe sehr viel gelernt in dieser Zeit - fast alle Fortbildungsangebote des Forums wahrgenommen und bin kaum ein Wochenende zuhause gewesen. Vielen Dank an Volker Jung und Vera Leibold, sie haben meine Entwicklung entscheidend mitgeprägt.
  • Außerdem habe ich bei Volker Jung sehr viele andere "innere" Kampfkünste kennenlernen dürfen - Xingyiquan, Baguazhang, Liuhebafa, Tongbeiquan...

 

Yiquan bei Jumin Chen...

  • Bereits im Oktober 2004 habe ich ein erstes Yiquan-Seminar bei Jumin Chen mitgemacht - Grundkurs A in Stuttgart... Vom Yiquan war ich seit jeher begeistert, allerdings habe ich es 2005 bis Ende 2008 wieder aus den Augen verloren bzw. ich wollte im Taijiquan weiterkommen. Aber ich bin sehr sehr froh, Anfang 2009 wieder mit Yiquan begonnen zu haben und es nun seit März 2011 systematisch und strukturiert in der Yiquan-Ausbildung bei Jumin Chen zu lernen.

 

John Ding (JDIATCC)...

  • Im Februar 2005 habe ich den Tai Chi-Meister John Ding kennengelernt und bin die nächsten zweieinhalb Jahre sein Schüler gewesen und durch ihn hat sich mein Tai Chi sehr stark verändert. John Ding ist einer der wenigen Menschen im Yang-Stil Tai Chi Chuan, der bei allen drei Meistern aus der Linie des 1985 verstorbenen Großmeisters Yang Shou-Chung gelernt hat:
    Ip Tai-Tak (Honkong), 1. Meisterschüler, ernannt 1954
    Chu Gin-Soon (USA), 2. Meisterschüler, ernannt 1977
    Chu King-Hung (London), 3. Meisterschüler, ernannt 1983
    John Ding wurde 1998 von Großmeister Ip Tai-Tak als erster Meisterschüler angenommen. Vielen Dank an John Ding, dessen sanfte aber durchdringende Kraft ich in vielen vielen Partnerübungen und Anwendungen vielfach erleben durfte.

 

Robert D. Boyd (Bob Boyd) - Snake-Style Tai Chi Chuan (Schlangen-Stil) nach Ip Tai-Tak...

  • Von Mitte 2007  bis März 2013 habe ich den Snake-Style in der Übertragungslinie von Meister Bob Boyd (USA), dem zweiten Meisterschüler von Ip Tai-Tak, gelernt. Gerade in der Anfangszeit der Umstellung habe ich viel von Sascha Krysztofiak gelernt. Der Snake-Style (Schlangenstil) unterscheidet sich in den zugrundeliegenden Prinzipien teilweise ganz erheblich von dem, was ich vorher kennengelernt habe. Der Snake-Style hat mir eine ganz neue Welt im Taijiquan eröffnet - vielen Dank an Bob Boyd für seine großzügige Weitergabe von Wissen, das vorher nie öffentlich unterrichtet wurde.

 

Einflüsse aus dem Sun-Stil Taijiquan...

  • Im Jahr 2012 habe ich mich ein wenig mit dem Sun-Stil Taijiquan auseinandergesetzt. Hintergrund dazu: ich hatte mich schon länger nicht mehr wohl gefühlt mit dem "Snake-Style" und für mich persönlich fühlte sich dieses System nicht mehr stimmig an. Letztlich war das auch schon ausschlaggebend, um 2009 wieder mit Yiquan anzufangen. Und Anfang 2013 hat dies weiterhin dazu geführt, mir das Taijiquan von Yeung Ma-Lee genauer anzuschauen... (s.o.)

 

Tao Yoga nach Mantak Chia, Qigong Yangsheng nach Prof. Jiao Guorui u.a.m. ...

  • In der Vergangenheit: Fortbildungen in unregelmäßigen Abständen an der Tai Chi Schule Wiesbaden (Kai Schoppe und andere), sowie im Tao Yoga System nach Meister Mantak Chia, sowie bei der Medizinischen Gesellschaft für Qigong Yangsheng e.V. (System von Prof. Jiao Guorui).

 

Übungsleiter (LSB / KSB)

  • Seit 2001 bin ich ausgebildeter Übungsleiter beim Kreissportbund Neuss bzw. Landessportbund NRW.
 

 

Tai Chi-Form nach John Ding 2005

Bodenübungen 2004

 

In den letzten Jahren konnte ich erfreulicherweise in verschiedenste innere chinesische Kampfkünste reinschnuppern und jeweils eine zeitlang trainieren, wie:

  • Xingyiquan (sowohl den 10 Tiere / 6 Harmonien-Stil nach Meister George Xu als auch 5 Elemente/12 Tiere-Stil nach Meister Sha Junjie und Li Bin)
  • Baguazhang (Sha-Stil nach Sha Guozheng)
  • Tongbeiquan (wiederum von der Familie Sha)
  • Liu He Ba Fa (Form 1 nach Meister Wei Lun Huang, Florida, erlernt von Volker Jung)
  • LanShou - Nord Shaolin (eine Säbelform bei Joseph Smith)
  • Weitere Meister, bei denen ich für kurze Zeit Unterricht genommen habe:

    Peter Ralston - Cheng Hsin (ein 3-tägiges Seminar im Juni 2009 in Hamburg)
    Fernando Chedel - Ma Tsun Kuen Tai Chi Chuan (ein 3-tägiges Seminar im November 2008 in Berlin)
    George Xu und Dr. Wang Zhi Xiang (ein Tag in Taunusstein)
    Yang Zheng He (8 Grundtechniken und Tuishou in Ratingen)
    Zhi-Chang Li (Stilles Qigong, ein Tag in Düsseldorf im Januar 2000)
  • Graduierungen aus der Zeit vor den sogenannten inneren chinesischen Kampfkünsten:
    1. Duan Chan Shaolin Si bei Jens Fricke, Norf
    1. Duan Chan Shaolin Si-Schwertkunst bei Jens Fricke, Norf
    3. Kyu Shaolin Karate-Do bei Willy Horstmann, Duisburg
    4. Kyu Shaolin-Kempo bei Willy Horstmann, Duisburg
    Kurze Zeit auch Shotokan Karate, Aikido, Iaido

Herzlichen Dank an alle Lehrer, Meister, Trainingspartner, Kollegen und andere "Weggefährten"!

 

 

Zhan Zhuang Qigong 2003

 

Chan Shaolin Si / Shaolin Kempo 2002

 

 

Webseite durchsuchen:

Veranstaltungskalender

Mai 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Aktuelle Veranstaltungen

Keine Termine
Go to top